Die Wiederbelebung der Falknerei

Falknerei - Uhu

Greifvögel und Eulen als Partner des Menschen

Die Jagdvögel der Lüfte haben die Menschen schon seit Jahrtausenden fasziniert. Es wird ver­mutet, dass sie bereits vor über 4000 Jahren in den Steppengebieten Asiens zur Jagd eingesetzt wurden. Das Ehepaar Deckers hat in den 60er Jahren ihre Liebe zu den Greifvögeln gefunden, als ihre Bestände in Deutschland stark geschrumpft waren. Was mit der Pflege von kranken und nicht mehr flugfähigen Greifvögel begann, mündete schließlich in die Zucht von Eulen, als sich plötzlich auch Nachwuchs unter ihren Schützlingen fand. 1973 kam ihr erster Falke hinzu. Inzwischen pflegen und züchten Greifvögel seit über 40 Jahren und sind Mitglied im Orden deutscher Falkoniere.

Pyrographie auf Pilz - Löwe Der Steinadler gehört mit einer Spannweite von bis zu 2 Metern zu den größten Greifvögeln seiner Art.

Keltisches Fläschen aus Welzheim Uhus können über 40 Jahre alt werden. In der Dämmerung beginnen sie mit ihrer Jagd.

Keramik-Teller aus Gräberfeld von Gomadingen-Sternberg. Bis in die 60er Jahre wurde der "König der Lüfte" systematisch verfolgt und in seinem Bestand auf wenige Dutzend Brutpaare in der Alpenregion dezimiert.


Orden deutscher Falkoniere

Der Orden deutscher Falkoniere wurde 1959 gegründet, nachdem die Jagd mit Greifvögeln durch den regen Gebrauch von Schusswaffen fast gänzlich zum Erliegen gekommen war. Auch die französische Revolution im 18. Jahrhundert leistete hier­zu ihren Beitrag, indem sie die Jagd mit Falken als Jagdform des Adels in Verruf brachte. Dabei handelt es sich um eine Jagd­form, die eine lebenslange Partner­schaft zwischen dem Falkner und seinem Vogel erfordert und daher nicht nur als ein exklusives Hobby zu betreiben ist. Die höchste Kunst der Falknerei ist es, die Jagd mit Vogel und einem Frettchen oder einem Hund zu betreiben, der das Wild aufstöbert, das sich dann der Vogel greift. Dabei müssen Hund und Vogel sorgsam trainiert und aneinander gewöhnt werden, bis sie sich als Freunde und als Partner bei der Jagd akzeptieren. Hat man dieses Ziel erreicht, gelingt eine sehr effektive und naturnahe Jagd. Auf den Einsatz eines Jagdgewehrs kann dabei verzichtet wer­den. 2010 wurde die Falknerei von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Der Hasenschwund

Greifvögel sind Greiftöter. Sie erlegen ihre Beute wie Hasen, Füchse und Fasane mit ihren scharf zupackenden Krallen. Falken hingegen sind Bisstöter und machen auf Flugwild und Tauben Jagd. Waren die Be­stände zahlreicher Greifvögel noch in den 60er Jahren stark gefährdet, haben sie sich inzwischen gut erholt. Die Arbeit von zahl­reichen Falknern hat sich gelohnt. Gefahr für den Bestand der Tiere droht nicht mehr durch den Menschen, sondern nunmehr durch einen Schwund, der sich bei ihren Beutetieren bemerkbar macht. Falkner De­ckers ist besorgt, da es zunehmend we­ni­ger Nutzwild für die Greifvögel zum Jagen gibt: "In Deutschland, Dänemark, Tsche­chi­en, oder Niederösterreich - vielerorts tau­chen immer weniger Hasen auf. Und keiner weiß wieso." Der Erfolg jahr­zehnte­lan­ger Arbeit wird nun­mehr durch den über­regional anzutreffenden Hasen­schwund getrübt. Manche Falkner müssen inzwi­schen viel fahren, um mit ihren Vögeln artge­recht auf die Jagd gehen zu können. Deckers Hoff­nung bleibt, dass es Wissen­schaftlern gelingt, die Ursachen für diesen Schwund aufzuklären, damit auch hier bald sinnvolle Schutzmaßnahmen ergriffen werden können.

 
Keltische Glasarmringe von Bern. Beste Partner - Falkner Deckers mit seinem Steinadler.
Fotos: D. Hübl
Keltischer Ring von Trichtingen Der Bestand an Greifvögeln und Eulen hat sich seit den 80er Jahren durch die Arbeit von zahlreichen Falknern erholt.
 
 
Lampen von HerztonBrunnen Middel-ArtPilze aus Keramik - Thomas  MüllerBebrannte Baumpilze - Anne M. Paas

Messen und Märkte 2017

Grassi-Museum Leipzig Grassi-Museum 22.4. - 14.10.2017. "Frühchinesische Keramik. Die Sammlung Heribert Meurer." Ausstellung im Grassi-Museum Leipzig

Urholz Herbstmarkt Eppingen. 13.10. - 15.10. Herbstfest und Ausstellung in der neuen Werkstatt von Natur­holz­möbel Urholz in Eppingen. Mit musikalischer Unterhaltung.

Vilseck. 15.10.2017
3. Kunsthandwerkermarkt auf Burg Datgestein in Vilseck mit rund 65 Ausstellern.

Isernhagen. 21.10. - 22.10.
Kunsthandwerkermarkt in Isernhagen mit auserlesenen und ungewöhnlichen Handarbeiten.

KreARTiv 28.10. - 29.10.
Kunsthandwerkermarkt in Bernried am Starn­berger See mit ca. 80 Ausstellern.

Kunsthandwerkermarkt FineArts Kloster Eberbach FineArts Kloster Eberbach. 28.10 - 29.10. Kunstmarkt auf Kloster Eberbach in Eltville am Rhein mit rund 140 Kunsthandwerkern, Designern und Künstlern.

        Impressum | Presse | Partner | Kontakt | © 2017 Sartech Media